Norbert Hagemanns Internetverbindungen
Thailand Januar/Februar 2007
Do it yourself (07.01.2007)
© Norbert Hagemann
   
   

Zur Übersicht
   
Ein Thema vor 
   
Ein Bild vor 
   

Morgens regnete es ein wenig. Tagsüber waren wir unterwegs, besuchten ein Krankenhaus wegen Informationen über Untersuchungen, sowie den Home Fresh Mart in der Mall.
Kohl ist sehr teuer geworden, ein Kopf kostete 50 Baht, also fast 1.10 . Grund für diesen extremen Preis ist das extreme Hochwasser im vergangenen Herbst 2006. 
 
Abends kamen Schwager Lerm und Familie.

Seine Frau hatte einen Schrank mitgebracht, der nur noch aufgebaut werden musste. Der Aufbau gestaltete sich etwas schwierig. Denn die Aufbauanleitung war nicht einfach zu entschlüsseln, vor allem wenn man (wie einige Familienmitglieder) nicht darauf schaut. Aber schließlich stand der Schrank doch noch.


 
Später überprüfte Lerm (der als Haustechniker in der Mahidoluniversität arbeitet) die elektrischen Anlagen im Vorder- und Hinterhaus. Im Vorderhaus hatte der Sicherungskasten einige Macken.

Erst ging die Sicherung nicht. Dann war die Sicherung an wenn sie aus sein sollte und umgekehrt. Schließlich ging die Neonröhre nur, wenn deren Abdeckung nicht angebracht wurde. 
Diese unlogischen Probleme mussten erst mal verstanden werden.

Lerms Frau Wanna erzählte etwas von Leuten, die in Omnoi, Samut Sakhon, Jungen und Mädchen kidnappen und später verkaufen. Diesen werden dann Gliedmaßen amputiert und die Kinder als Bettler auf die Straße gesetzt. Ein Ehepaar hatte sein vermisstes Kind später auf der Straße wiedererkannt, war zur Polizei und die hatten die Hintermänner festgenommen. Vor allem Muslime, aus dem Süden, aus Indonesien oder Malaysia sollen beteiligt sein. Das war schon vor einiger Zeit, aber derzeit scheint wieder eine Bande unterwegs zu sein.
 

 --> Kommentare bitte per eMail